Geschwindigkeitsrausch
Mit der Seilbahn durchs Unterholz
   

Internationaler Frauentag 2020 - Starke Frauen in Rheinstetten

Mütter-Töchter-Aktion am Internationalen Frauentag

Nicht wirklich zu erwarten war das Wetter, das die Frauen und Mädchen am 08.03.2020 im Silberstreifen erwartete – Tage zuvor hatte es immer wieder geregnet - aber pünktlich zum Aktionstag blinzelte sogar die Sonne hinter den Wolken hervor.

Dreizehn Mütter mit ihren Töchtern waren der Einladung des Jugendbereichs gefolgt und hatten sich zur Bogenschießaktion angemeldet. Ziel dieses Nachmittags sollte sein, dass sich die Teilnehmerinnen mit ganz viel Spaß erlebnispädagogisch dem Thema „Rollenvorbilder“ nähern sollten. Klar ist, dass die (leider noch nicht in allen Bereichen umgesetzte) Gleichstellung der Geschlechter im gesellschaftlichen Leben den Frauen zu verdanken ist, die sich mutig, oft auch gegen Widerstände, für Gleichberechtigung, höhere Löhne, bessere Arbeitsbedingungen und das Frauenwahlrecht eingesetzt haben. Und dazu brauchte es Mut und Entschlossenheit.

Bogenschießen war eine der Aktionen, die an dem Tag aus dem Grund angeboten worden war, weil wir davon ausgegangen sind, dass die wenigsten Frauen und Mädchen schon einmal mit einem Pfeil auf ein Ziel geschossen haben. Daneben hatten wir aber auch einen Stand aufgebaut, an dem mit einer Armbrust auf Dosen geschossen werden konnte und – was wohl die größte Überwindung kostete – zumindest die erwachsenen Frauen – es konnte, ganz gesichert, ein Baum erklettert werden.

So durften die Mädchen, zusammen mit ihren Müttern, Neues ausprobieren, Ängste überwinden, sich gegenseitig ermuntern, bestärken und ermutigen, sich Hilfestellungen geben und unterstützen und zwar – so war es gedacht und so funktionierte es auch – Mütter die Töchter und Töchter ihre Mütter.

In den Pausen war ein Tisch mit Kaffee, Tee, Kuchen und Obst gedeckt, so dass sich alle stärken konnten und die Gelegenheit genutzt wurde, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Zum Schluss, auch um das Adrenalin wieder auf einen normalen Pegel zu senken, wurden Igelbälle ausgeteilt, welche die Teilnehmerinnen als Erinnerung an diesen Tag auch mit nach Hause nehmen und mit denen sich die Mütter-Töchter-Paare gegenseitig massieren durften.

Bei der Abschlussrunde wurde deutlich, dass der Tag ein voller Erfolg gewesen war. Die Mütter hatten es sehr genossen, sich einmal ohne Störung drei Stunden lang ganz ihren Töchtern widmen zu können und die Töchter waren einstimmig stolz auf ihre Mütter, die sich fast alle getraut hatten, den Baum bis ganz nach oben zu erklettern.

© Amtsblatt "Rheinstetten aktuell" (19.03.2020)
www.rheinstetten.de
   
 
     
Seilmobil

Ulrike Füssel
Waldpädagogin &
Outdoor Trainerin

Hochstattweg 1a
D-76698 Ubstadt

Telefon: (+49) (0)163-8670295
E-Mail: kontakt@seilmobil.de
 
     
     
57954